Über mich

Ich heisse Dionys Kippel und bin ein Sport-Fanatiker.

Seit meiner Geburt (6. Januar 1998) lebe ich mit meinen Eltern und meinen zwei Geschwistern in Leuk.

Meine ersten Versuche auf den Skis machte ich in Gluringen an einem kleinen Schlepplift, aus welchem Grund ich auch für den Skiclub «Fiesch-Eggishorn» an den Start gehe.

In meinen Junior-Jahren gehörte ich dem Skiclub und dem Stützpunkt 1 «Aletsch» an.

In den Jahren 2014 – 2016 war ich ein Teil des Nationalen Leistungszentrum in Brig.

2016 wurde ich ins C-Kader aufgenommen und war 2 Jahre lang Teil dieses Teams. Leider konnte ich durch gesundheitlichen Problemen nicht die erhofften Resultate erzielen und wurde wieder zurück ins NLZ gestuft.

In der Saison 2019/2020 habe ich mich mit drei Oberwallisern zusammen selbstständig organisiert und wir haben uns für eine 2-Monatige Vorbereitungstour in Argentinien dem französischem Privatteam Orsatus angeschlossen.

In der Wintersaison 2020 konnte ich mich früh dem Slalom-Europacupteam von Swissski anschliessen und ich konnte mit dem 13. Schlussrang in der Gesamtwertung des Slaloms die Kriterien für eine Aufnahme ins B-Kader schaffen.

Neben dem sportlichen Alltag habe ich nach der obligatorischen Schulzeit in Leuk die Sportschule im Kollegium Spiritus Sanctus in Brig besucht. Nach 4 Jahren habe ich den schulischen Teil der Berufsmatura erfolgreich abgeschlossen. Anschliessend konnte ich ein Praktikum bei der Kippel AG für zwei Jahre über 50% in Angriff nehmen, welches ich im Sommer 2020 abgeschlossen habe.

Mit dem Abschluss der kaufmännischen Berufsmatura konnte ich einen wichtigen Grundstein fürs Leben setzen, um mich jetzt hauptsächlich dem Skisport zu widmen.

Ich bin ein Skirennfahrer der seit seiner Kindheit für den Sport lebt und jeden Tag hart arbeitet um seine Ziele, im Weltcup erfolgreich zu sein, zu realisieren. Ich liebe es körperlich, technisch und mental mit den Kräften des Skisports ans Limit zu gehen, über die Ziellinie zu fahren und höchstgespannt auf die Zeittafel zu schauen.

Der Skisport hat mich zu dieser Person gemacht, die ich jetzt bin und ich lerne auf und neben der Piste jeden Tag, um stetig besser zu werden.

Ich bin ein offener, lebensfroher Mensch der gerne Zeit mit der Familie und den Kollegen verbringt. Ich bewege mich gerne in der Natur und betreibe vielerlei Sportarten um eine gute Abwechslung zum Alltag zu finden.